Banner
Sie sind hier: Home Therapie-AngebotBobathkonzept


Home

Ergotherapie

Therapie-Angebot

Karriere

Über Uns

Anfahrt

Zurück

Bobathkonzept



















Was ist das Bobath - Konzept?

Das Bobath-Konzept ist ein anerkanntes Behandlungskonzept, das auf neurophysiologischer Grundlage basiert und von Berta Bobath (Physiotherapeutin) und ihrem Mann Dr. Karel Bobath (Neurologe und Psychiater) entwickelt wurde.
Das Ehepaar Bobath benutzte bei ihrem Konzept den Begriff  “Neuro-Developmental-Treatment“, der im nicht deutschsprachigen Raum verwandt wird.

Das Konzept wird angewandt bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit angeborenen und/ oder erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems.

Findet die Anwendung des Bobath-Konzeptes bei Kindern statt?

Die Therapie und Wiedereingliederung von Kindern mit angeborenen und erworbenen Schädigungen des zentralen Nervensystems betrifft nicht nur Kinder mit Cerebralparesen (zerebralen Bewegungsstörungen) sondern auch Kinder mit sensomotorischen Störungen, mit motorischen Entwicklungsstörungen sowie neurologischen und muskulären Erkrankungen.

Voraussetzung für die Behandlung nach Bobath ist die ärztliche Diagnose und die ergänzende fachspezifische Befunderhebung. Ausgehend von differenzierten Kenntnissen über Haltungs- und Bewegungsmuster unterstützt der Therapeut den Patienten zur Verbesserung und Ausweitung seiner Möglichkeiten. Je nach Notwendigkeit können Hilfsmittel zur Unterstützung und Erleichterung für Patient, Eltern und Betreuer eingesetzt werden. Die Behandlung wird so alltagsnah wie möglich durchgeführt. Sie sollte in die Bereiche des täglichen Lebens wie Nahrungsaufnahme, Körperpflege, An- und Ausziehen, Fortbewegung übernommen werden (Handling).
Die Anleitung und Beratung der Bezugspersonen (Eltern) ist ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes.

Findet die Anwendung des Bobath-Konzeptes bei Erwachsenen statt?

Nach diesem Konzept werden Patienten mit Krankheitsbildern wie Schädel-Hirn-Trauma, Multipler Sklerose, Parkinson, Ataxie oder Dyskinesie und Störungen des Zentralen Nervensystems (Schlaganfall) behandelt.
Alltagshandeln und konkretes, zielorientiertes Arbeiten sind ein Hauptziel der ergotherapeutischen Behandlung. Zur Erreichung dieser Therapieziele sind die Kenntnisse des Bobath-Konzeptes unverzichtbar.
Die Einbeziehung und Beratung der Angehörigen, die Anpassung und Anfertigung von Hilfsmitteln und die Eingliederung in das Umfeld sind ein wesentlicher Bestandteil  der Arbeit.

Das Bobath-Konzept ist als eine wichtige Behandlungsmethode in der Ergotherapie etabliert





Bobath1





 Impressum  |  Kontakt